So wird es sein


So wird es sein

Irgendetwas
greift nach mir
glitschig schlüpfrig
dunkle Arme
Tentakeln gleich
reißen und zerren
dunkle Leere
schlägt nach mir
meine Seele
entgleitet mir

Der Verstand
stellt die Fragen
Antworten
die ich nicht hören will
Zeitlos treibe ich
im Dunkel des Gestern
das Heute die Zukunft ist
von den Wänden der Finsternis
tropft schleimig träge
meine Lebenszeit

Herzrasen Atemnot
niemand versteht mein Ich
denn ohne Ruf
im Herzen ich bin
ich will es nicht
meine Psyche ist mein
die Seelen Feinde
jagen mich
in meiner Wut
die Angst mich zerfrisst

Warum soll ich
bei dir sein
in der Realität
Hass und Hetze
erschlägt mein Sein
dunkler Horizont
ohne Menschlichkeit
in meiner Welt ohne Zeit
suhle ich mich
in meiner matschigen Dunkelheit

Die allgegenwärtigen Zeitdiebe
reichen mir respektvoll die Hand
meine Flucht vor dem Irrsinn
dieser Welt
im Wahnsinn meiner
Seelen Undurchdringlichkeit
ich spöttisch kann spucken
auf jegliche Uhr
ich werde mich verlieren
in meinem Zorn

Die Seelen Qualen
und des Körpers Pein
werden mich zerstören
so wird es wohl sein.

Copyright © 2016 & Urheber gem. § 7 UrhG, Ede-Peter (Ede) – Alle Rechte vorbehalten

Folge mir auf   Folge mir auf

Werbung
image_pdfimage_print

2
Hinterlasse einen Kommentar

✎✎✎

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Anne-Marit
Gast

Moin, lieber Ede,

da traut man sich kaum, das „Gefällt mir“ anzuklicken. Aber ich bewundere Dich dafür, wie Du Deine Situation so in Worte fassen kannst. Und ich hoffe, dass Dir das Schreiben ein wenig hilft.

Liebe Grüße,
Anne

Herr R.
Gast

Ja, das tut es schon … habe mich aber trotzdem überwinden müssen, darüber zu schreiben, obwohl ich es schon immer mal tun wollte (zumindest einiges davon). Nun war wohl der Tag gekommen und es musste raus.
Vielen Dank für deinen Kommentar Anne, ich freue mich sehr darüber 🙂
Herzlichen Gruß aus Olbersdorf