Peter Pan

Peter Pan
Füllfeder      von James Matthew Barrie     Füllfederhalter
Buchbesprechungen – Rezensionen Buchempfehlungen

Querleserin
Gleich vorne weg- ich mag die Disney-Verfilmung. Sie ist witzig, phantasievoll, zwar mit Klischees besetzt, aber immer liebevoll. Die Figuren sind herrlich überzeichnet und selbst dem Bösewicht Hook möchte man in der ein oder anderen Szene Mitleid entgegenbringen. Peter ist arrogant und eingebildet, gedankenlos und lebt für den Moment. Was er nicht haben kann, nimmt er sich – er ist wie ein verzogenes Kind und trotzdem liebenswert. Mit diesen Vorstellungen habe ich zu lesen begonnen und … …weiterlesen bei 'Querleserin'
Buchhexe
Die Geschichte um den Jungen, der nie erwachsen werden möchte, ist blutrünstiger als man zunächst vermutet und daher für empfindliche Kinder mit Vorsicht zu genießen. Die Bilder von Peter Uchnar in dieser Ausgabe fangen sehr gut den Traum- aber auch den Alptraum-Charakter ein, den die Insel Niemalsland besitzt. Zwar kennt man die Insel häufig unter der Bezeichnung „Nimmerland“ … …weiterlesen bei 'Buchhexe'
Weitere Rezensionen zum nachlesen:Literaturkritik.de   Knesebeck Verlag   bücher.de   webcritics.de   

Alle Kinder werden einmal erwachsen – außer Peter Pan! Zusammen mit der Fee Glöckchen und seiner Bande, den „Verlorenen Jungen“, lebt er im geheimnisvollen Nimmerland. Als er eines Nachts einen Ausflug nach London macht, trifft er Wendy und ihre Brüder Michael und John und nimmt sie mit in seine Welt. Doch dort werden die Geschwister von Kapitän Hook und seinen Piraten gefangen genommen.
Kann Peter Pan seine Freunde retten? 
Werbung (Affiliate Link)
Copyright © 2017 & Urheber gem. § 7 UrhG, Ede-Peter (Ede) – Alle Rechte vorbehalten
Cover Bildrechte – Copyright © by „Jumbo – Neue Medien & Verlag“  

Folge mir auf   Folge mir auf

Werbung!

image_pdfimage_print

Hinterlasse einen Kommentar

✎✎✎

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei