Morgennebel


Morgennebel

Morgennebel bedeckt meine Augen
ohne Blick irre ich umher

Morgennebel versteckt den neuen Tag
vor mir, kalt und feucht zerrt er an mir

Morgennebel hinterlässt Feuchtigkeit
ich schwimme im Angstschweiß, was da kommen mag

Morgennebel zeichnet Schatten
vor mir, Zukunft wie ein leeres Stück Papier

Morgennebel schweigt Gehörlos
nur der Schritt, im Blätterlaub, berührt die dumpfe Stille

Morgennebel der unwirklichen Geister
die ich niemals rief, Schattengeister folgen mir

Morgennebel umhüllt das Sein
Lüge die Wahrheit verdeckt, Wahrheit nebulös in mir

Morgennebel … …
ich habe Angst, vor dem, was du wirklich bist.

Copyright © 2016 & Urheber gem. § 7 UrhG, Ede-Peter (Ede) – Alle Rechte vorbehalten

Folge mir auf   Folge mir auf

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

✎✎✎

  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: