Es darf nie wieder passieren

Diese Zeilen sind entstanden für das Projekt „Gegen Das Vergessen“ von Sylvia Kling


Es darf nie wieder passieren – Gegen Das Vergessen –

Es erschlägt mich
Wut und Hass
Intoleranz und Respektlosigkeit
Rassismus und Antisemitismus
Homophobie und Sexismus
Diskriminierung und Unterdrückung

(Krieg und Tod)

Es schreit mich an
Der Pöbel, der Mob
Ist auf den Straßen
Selbst der sogenannte gute Bürger
Zeigt das Gesicht der Feindlichkeit
Zurück zur deutschen Ursprünglichkeit

(Wahrheit und Lüge)

Es weckt böse Träume
Erinnerungen an eine Schuld
Die ich nicht teilen kann
Aber dennoch ist sie Teil von mir
Denn ich bin hier geboren
Lebe im LiebVaterland

(Geschichte und Visionen)

Es darf nie wieder passieren
Niemand darf sich verlieren
In der Vergangenheit der Grausamkeiten
Niemand sollte diese Geister wecken
Lasst das Geschrei
StiefelSchritt auf Asphalt tönt.

Copyright © 2016 & Urheber gem. § 7 UrhG, Ede-Peter (Ede) – Alle Rechte vorbehalten

Folge mir auf   Folge mir auf

Werbung
image_pdfimage_print

8
Hinterlasse einen Kommentar

✎✎✎

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Sylvia Kling
Gast

Dankeschön für diesen berührenden Beitrag, lieber Ede! Ich freue mich sehr, dass „GEGEN DAS VERGESSEN“ nicht VERGESSEN wird! Deinen Beitrag verlinke ich dann gleich im Projekt (nur noch im Portfolio, da ich sonst sehr lange brauchen würde).

Sei herzlich gegrüßt und ich schicke Dir ein Lächeln,

Sylvia

Herr R.
Gast
Herr R.

Sehr gerne liebe Sylvia. Da ist ja einiges schon zusammen gekommen. Eigentlich Schade, das diese vielen und (teilweise) sehr guten Beiträge so brach da rumliegen.

Vielen Dank für dein Lächeln, welches ich sehr gerne entgegen nehme.
Herzliche Grüße Ede

Sylvia Kling
Gast

Daher habe ich mir einiges überlegt. Erstens werde ich auf FB ab heute täglich einen Beitrag der eingereichten Beiträge posten und dies heute auch auf FB ankündigen.
Des Weiteren werde ich wohl meinen Blog „http://wiedaslebenklingt.wordpress.com/“ zeitnah dazu nutzen, auch dort aller weniger Tage jeweils einen Beitrag der eingereichten Beiträge posten. So bleibt alles etwas mehr in Schwung, Ede. Ich empfinde das nämlich auch so wie Du. Heute beginne ich auf FB mit Deinem Beitrag.

Herzliche Grüße

Sylvia

Herr R.
Gast
Herr R.

Das ist eine gute Idee Sylvia. Ich würde dir ja gerne etwas „Arbeit“ abnehmen, wenn du möchtest. Ich könnte ja z. Bsp. die Gedichte posten und bei mir in der Rubrik „Leser Gedichte“ & auch „Blogger Gegen Hass“ (BlogeHa) zusätzlich einstellen, wenn du denn Hilfe möchtest und natürlich müssen auch die Autoren damit einverstanden sein 🙂
Aber ansonsten kommt so ja auch Bewegung 🙂 in die zahlreichen Beiträge. Ich finde es sehr faszinierend , dass es so gute Beteiligung hat. Schön!

vielen Dank, dass du meinen Beitrag eingestellt hast – freut mich sehr.
Herzlichst Ede

Belana Hermine
Gast

Ihr Lieben,
ich möchte Eure Aktionen gern unterstützen. Da ich derzeit aber nur mit einem kleinen Smartphone unterwegs bin, scheitere ich da an der Technik. Wenn ich zurück bin, bin ich wieder mit dabei.
Liebe Grüße
Belana Hermine

Herr R.
Gast
Herr R.

Halihallo Belana,
schön, das würde mich total freuen. Du hast ja schon zahlreiche Beiträge geleistet die mir sehr gut gefallen.
Dann genieße deine PC freien Tage und mach den Kopf frei.
Vielen lieben Dank für deinen Kommentar
Liebe Grüße Ede

Anne-Marit
Gast

„Erinnerungen an eine Schuld
Die ich nicht teilen kann
Aber dennoch ist sie Teil von mir“

Das müssen wir all denen immer wieder bewusst machen, die sagen: Ach, das ist doch schon so lange her.

Liebe Grüße, Anne

Herr R.
Gast
Herr R.

… und da dürfen wir auch nicht müde werden liebe Anne.
Vielen Dank für deinen Kommentar, hat mich sehr gefreut
Liebe Grüße
Ede