Einundachtzig Worte

Einundachtzig Worte
Füllfeder     von Elizabeth Joy Arnold     Füllfederhalter
Buchbesprechungen – Rezensionen Buchempfehlungen

Anne's Lesetagebuch
Chloe und Nate kennen sich schon seit der Kindheit. Bücher sind ihr Lebenselixier. Sie helfen ihnen in allen Lebenslagen. Nicht von ungefähr haben die beiden einen Buchladen eröffnet.
Eines Tages, als Chloe vom Einkaufen zurückkommt, ist Nate verschwunden. Einundachtzig Worte hinterließ er … …weiterlesen bei 'Anne's Lesetagebuch'
Leselurch
„Einundachtzig Worte“ von Elizabeth Joy Arnold ist nicht ganz das Buch, das ich erwartet habe. Das wurde mir schon nach den ersten Seiten deutlich bewusst. Ich habe zwischen den Buchdeckeln eine Geschichte erwartet, die die Liebe zur Literatur hervorhebt, die sich mit der Hoffnung beschäftigt, die das geschriebene Wort schenken kann, und die mir auf berührende Art vor Augen führt, was die Leidenschaft zum Lesen für einen Menschen bedeuten … …weiterlesen bei 'Leselurch'
Analog 2.0
Am Anfang bin ich trotz des vielversprechenden Klappentextes zunächst einmal nicht richtig warm geworden mit diesem Buch, sehr bald wurde ich aber von der Geschichte in ihren Bann gezogen.Chloe und Nate führe gemeinsame eine Buchhandlung bis Nate eines Tages in seine Heimatstadt verschwindet und bloß eine Nachricht bestehend aus einundachtzig Worten hinterlässt. So rätselhaft wie Nates ominöse Nachricht ist auch das ganze Buch.
Der Schreibstil ist allerdings sehr geheimnisvoll und mit vielen Andeutungen … …weiterlesen bei 'Analog 2.0'
Weitere Rezensionen zum nachlesen: Random House   LovelyBooks   Kalte Füße und Hände hab ich nicht!   My Life   Giselas Lesehimmel   Was liest du? – „Frozen“   

Eine fesselnde Geschichte über Familie, tragische Wahrheiten und die Kraft der Hoffnung …Chloe und Nate sind seit einer Ewigkeit verheiratet, als Nate eines Tages ohne Erklärung verschwindet. Alles, was er hinterlässt, ist ein kurzer Brief von einundachtzig Worten. Nate ist in ihre Heimatstadt zurückgekehrt – an jenen Ort, an dem vor vielen Jahren ihr Sohn spurlos verschwand. Ein tragischer Verlust, der Chloes und Nates Leben für immer veränderte und den auch ihr neues Leben und ihre gemeinsame Buchhandlung nicht heilen konnten. Bergen diese einundachtzig Worte die Chance für Chloe, die Vergangenheit endlich zu klären und ihre Liebe zu Nate wiederzufinden?
Werbung (Affiliate Link)
Copyright © 2016 & Urheber gem. § 7 UrhG, Ede-Peter (Ede) – Alle Rechte vorbehalten
Cover Bildrechte – Copyright © by „Random House Verlagsgruppe – Diana Verlag“   

Folge mir auf   Folge mir auf

Hinterlasse einen Kommentar

✎✎✎

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Anne-Marit
Gast
Anne-Marit

Hallöle Ede,

schaut richtig toll aus, so eine Buchempfehlungsseite bei Dir.

Liebe Grüße vom Bücherwurm 🙂